Schreibpause

Schreibpause

Im Zeitalter von E-Mail und SMS ist das Schreiben in ein Heft oder ein solches Buch eine Seltenheit geworden. Schreiben mit der Hand, ordnen der Gedanken, genaues formulieren und zu sich finden, verschmelzen bei einer solchen Tätigkeit miteinander und ineinander.

Wenn ich etwas sage, verliert es sofort und endgültig die Wichtigkeit, wenn ich es aufschreibe, verliert es sie auch immer, gewinnt aber manchmal eine neue.
– Franz Kafka

Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt. Wir fällen sie und verwandeln sie in Papier, um unsere Leere darauf auszudrücken.
– Khalil Gibran

Kommentar verfassen