Seerose

Seerose

Seerose

Wasserrose
Im waldgeschützten Grunde
ein stiller Weiher ruht,
Von Abendsonnenstrahlen
glimmt rosigroth die Fluth,
Viel breite glänzende Blätter,
die schwimmen auf dem Teich
Und träumend schließt die Krone
die Wasserrose bleich.
– Gaudy, Franz Bernhard Heinrich Wilhelm Freiherr von
(19.4.1800 – 1840)

Naseweis

Naseweis


 
Die wahre Schönheit manifestiert sich in den Strahlen, die aus dem Allerheiligsten der Seele dringen; ihr Leuchten bricht aus dem Innersten hervor, ebenso wie sich das Leben aus dem tiefsten Kern in Blumen und Blüten ergießt, denen es Farbe und Duft verleiht.
– Khalil Gibran
 

Bereit zum Abflug!

Bereit zum Abflug!


 
Der Herbst mit seinen bunten Farben und den fallenden Blättern ist der Vorbote des Winters. Er zeigt sich noch einmal in seiner ganzen Schönheit und die Baumwipfel geben bis zum Frühjahr den Blick auf den Himmel wieder frei.
 

Schön anzusehen, aber nicht ohne Dornen.

Verbeugung


 
Wem Mutter Natur ein Gärtchen gibt und Rosen,
dem gibt sie auch Raupen und Blattläuse,
damit er’s verlernt,
sich über Kleinigkeiten zu entrüsten…
– Wilhelm Busch