Weg ins Ungewisse.

Morgennebel


 
Die Welt, in der wir leben, ist nicht das Jammertal, das uns von den Gipfeln des Göttlichen fernhält, sondern die Brücke, die uns mit ihm verbindet. Wir müssen nur die Bewußtseinsnebel, die uns die Sicht zu ihm nehmen, durchlichten und die Mauern einreißen, die uns den Weg zu ihm versperren.
– Karlfried Graf Dürckheim
 

One thought on “Weg ins Ungewisse.

Kommentar verfassen