Direkt zum Inhalt

Edmond und Schluss

Posted in Medien, Nachdenkliches, Schule, Software, Standpunkt, and Unterricht

Dreieinhalb Monate hat es nun gedauert, bis ich heute (9. September 2005) meine Igel-CD-ROM nach mehreren Aufforderungen per Post kommentarlos zurückbekommen habe.

Dreieinhalb Monate und ich weiß nicht, wo und bei wem in dieser Zeit die IGEL-CD-ROM alles war und ob sie vervielfältigt worden ist oder nicht.

Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass mir untersagt worden ist, die IGEL-CD-ROM bei meinen Lehrerfortbildungen oder anderen Gelegenheiten zu zeigen – woran ich mich auch gehalten habe, meine Rechte aber meines Erachtens durch die verspätete Herausgabe verletzt worden sind.

Aus diesem Grund weise ich hier in aller Öffentlichkeit und Entschiedenheit noch einmal darauf hin, dass ich jede Verantwortung für unerlaubtes Kopieren meiner IGEL-CD-ROM entschieden ablehne.

Grundsätzlich stehe ich inzwischen EDMOND sehr kritisch gegenüber. EDMOND ist zwar eine tolle Möglichkeit Filme On Demand anzusehen oder von Server zu laden, um in der Schule eine eigene Mediothek aufzubauen – das war es aber auch schon.

Alle weitergehenden Bearbeitungsmöglichkeiten und das anschließende Zeigen der Ergebnisse führen mindestens in eine rechtliche Grauzone.

Ich habe für mich beschlossen, dass ich dieses Risiko nicht eingehen und mich auf das Zeigen der Filme beschränke werde.

Schade, dass hier eine tolle Möglichkeit vertan wird.

Teilen via:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.