Direkt zum Inhalt

Mal wieder: Radfahren in Köln und Radwege

Posted in Fahrrad, Köln, Nachdenkliches, Politik, Standpunkt, and Verkehr

Jahre nach der Aufhebung der generellen Radwegebenutzungspflicht hat der Rat der Stadt Köln im letzten Jahr beschlossen, der gesetzlichen Regelung nun endlich auch in Köln nachzukommen. Die Verwaltung wurde mit der Umsetzung beauftragt.

Neugierig, wie ich manchmal bin, habe ich am 2. Dezember 2015 über ein Formular auf der Seite der Stadt Köln eine Anfrage gestellt, welche Radwege bzw. Anzahl der Radwege, die inzwischen von der Benutzungspflicht befreit worden sind.
Da es keine Kopie der Anfrage oder eine Eingangsbestätigung an die angegebene E-Mail-Adresse gibt, habe ich einen Screenshot gemacht.

Vor ein paar Tagen, am 3. April 2016, habe ich diesen Screenshot mit der Bitte um Beantwortung an unsere Oberbürgermeisterin, Frau Reker, per E-Mail geschickt. Auch hier gab es keine Eingangsbestätigung, eine Antwort habe ich auch noch nicht.

Bin nun gespannt, ob ich eine Antwort bekomme.

In anderen Städten gehört es zum Standard, dass man eine automatische Benachrichtigung bekommt, wenn man sich per E-Mail an die Stadt gewandt hat. Wuppertal hat meine Anfrage am nächsten Tag beantwortet. Das nenne ich Service, obwohl ich eine Antwort am nächsten Tag nie erwarten würde!


An: oberbuergermeisterin@stadt-koeln.de
Datum: 3. April 2016 um 12:41

Sehr geehrte Frau Reker,

am 2.12.2015 nutzte ich das Kontakt-System der Stadt Köln, um eine Antwort auf meine Frage zu bekommen (siehe Anlage).
Es ist nicht das erste Mal, dass diese Antwort ausbleibt. Damit sich das unter Ihrer Amtsführung nicht fortsetzt, bringe ich Ihnen das zur Kenntnis und hoffe darauf, dass meine Frage nun in kürzester Zeit beantwortet wird. Danke!

Mit freundlichen Grüßen
Elmar Fischer
Teilen via:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.